„Gabs damals noch kein Schwarz?“

In ein paar Wochen soll die erste DVD der Streetpunk-Kombo Broilers erscheinen. Ich habe mir schon mal die sogenannten Appetitmacher, in schlimmsprech auch Teaser genannt, gegönnt und bin an einem Zitat von Sammy hängengeblieben, dass ich gut nachvollziehen kann:

„Wie wir 92 oder 94 im Probenraum gestanden haben, mit grüner Bomberjacke mit OI!-Aufnähern -leck mich am Arsch- da fragt man sich manchmal schon: Gabs damals noch kein Schwarz?“

Die Bomberjacke ist mir erspart geblieben, der Ökolook in Pastellfarben war aber auch nicht besser anzusehen. Es muss also etwa 1995 gewesen sein, als das Schwarz auf die Erde kam. Ab da an wurde es schön auf der Welt (und in meinem Kleiderschrank).

Hier die Quelle:

Advertisements

Eine Antwort to “„Gabs damals noch kein Schwarz?“”

  1. mattensan Says:

    Hüstel, hüstel liebe Jungspunde!
    Da müßt ihr doch nur mal einen fragen der sich auskennt. Und das sind nicht die Kunstlehrer, die behaupten, schwarz wäre keine Farbe.
    Als alter Metalhead und mittlerweile auch meistens komplett Schwatter kann ich berichten, dass zu den meinen Anfangszeiten des Szeneerlebens die Farbe Schwarz durchaus vorhanden und in mir genehmen Musik(er)kreisen auch en vogue war. Damals noch gerne mit einem mehr oder weniger reinem Weiß kombiniert. Das mehr heißt hier T-Shirt, das weniger waren die Schuhe, die, um mit einer Werbung zu sprechen den Tatbestand des Schmutzigweiß erfüllen (mußten, alles andere war uncool).
    Und, hier haben wir die Verbindung zum Jetzt, die Büxen waren hauteng. Man konnte also gar nicht sagen „wie hängt’s“, nein, man mußte sagen „wie quetscht’s?“
    Das Erscheinungsbild war also geprägt – ich spreche hier nur für die Kultur des Heavy Metal – von schmutzigweißen Turnschuhen (heute Sneaker), schwarzen Röhrenjeans (Jaaa ihr Emos, ihr habt das nicht erfunden!), deren Offenherzigkeit man bei so manchem Mannsbild verfluchte, und einem TeeShirt. Die Silhouette sah dan meist so aus: unten 2 Striche, in der Mitte eine Kugel und oben ganz viele kleine Striche.
    Und was die Jacken angeht: wir hatten keine, waren ja auch keine Weicheier!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: