Berlin für Nachtschwärmer

IMG_0570Wenn man schon mal unter der Woche mitten in der Hauptstadt absteigt, dann ist das Cafe Hardenberg in Sichtweite des Kudamm ein prima Ort um zu verweilen. Es gibt Jever vom Fass, „aber bitte ein Schönes“, wie Kellnerin Nina den Wirt auffordert (0,4l für € 2,60). Ein weiterer später Besucher bekommt sogar noch ein Chilli aufgetischt. Ab 23:30 Uhr gesellt sich der Staff mit an meinen Tisch und wir schnacken noch etwas über unsere Heimaten, gute Bierkultur, Gartenarchitektur und Dorftrottel, die sich mit Weizen-Cola vergiften. Verabschiedet werde ich mit Umarmung, wo gibts denn sowas? Mir gefällt es hier prächtig und ich fange wieder an, Berlin zu lieben. Schicke Hauptstadt haben wir da abgekriegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: