Skurrile Vorweihnachtszeit

Was bitteschön soll der Kunde hiervon halten?
Sich einen Adventskalender bereits im Oktober an die Wand zu hängen, mag ein aufregendes Abenteuer für schokogierige Masochisten sein. Der vermeintliche Verkauf von Inkontinenzartikeln in dieser vorweihnachtlichen Verpackungsspezialität zielt entweder auf die Konsumentengruppe der Neugeborenen, Greise oder entsprechend orientierten Fetischisten ab. Jahresendzeitstimmung kommt bei mir nicht auf, beherzigt doch der geschulte Werbepsychologe, niemals Schokolade in die thematische Nähe zu Körperausscheidungen zu bringen.

Stark im Preis ist das Produkt, da gibt es nichts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: