Surfen wie Gott in Frankreich

Gestern habe ich endlich eine Möglichkeit gefunden, als Ausländer ohne Bankkonto in Frankreich eine Prepaid-UMTS-Karte für mein iPad zu bekommen. Und was für eine!
10 Euro habe ich auf den Tisch gelegt und bekommen habe ich eine Karte, die 3 Tage Internet für lau bietet und für Folgetage 6 Euro pro Online-Tag verlangt. Nach dem Öffnen der Verpackung drohte eine Enttäuschung. Ein Formular wartete darauf ausgefüllt zu werden und postalisch an die Telefongesellschaft verschickt zu werden, um die Karte zu aktivieren. Das kann über die Feiertage nicht klappen, oder?

Muss auch nicht, denn die Karte funktioniert auch einfach so. Ohne Anmeldung, ohne PIN oder sonstige Identifikation. Da lohnt sich auch nicht die Anmeldung. Ich kaufe einfach übermorgen eine neue Karte und nutze wieder die 3 Inklusive-Tage zu 10 Euro.

Das Konzept ist toll für Urlauber, aber bestimmt nicht im Sinne der Erfinder, passt aber in das Land von libėrtė, ėgalitė, fraternitė. Mir soll es egal sein und allen anderen auch, die mal ganz unbeschwert anonym surfen wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: