Horizonterweiterung

Diesen Monat hat das Neofolk-Projekt Corde Oblique sein erstes offizielles Musikvideo veröffentlicht. Grund genug, Euch die Musik dieser begabten Künstler ans Herz zu legen. Ich hatte das Vergnügen, Corde Oblique live auf dem Wave Gotik Treffen 2009 zu erleben und bin seit diesem Konzert von der Musik immer wieder verzaubert.

Auch das zweite Projekt des begnadeten Geigers Alfredo Notarloberti mit dem Namen Ashram ist eine Hörprobe wert (WGT 2010), aber nicht so kraftvoll wie das Original mit Riccardo Prencipe.

Mein bisheriges Lieblingslied von Corde Oblique:

Und eine reizvolle Ashram-Hörprobe:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: