Krawall & Remmidemmi

Remmidemmi
„gilt als vor dem oder im 20. Jahrhundert entstanden. Seine Etymologie ist nicht geklärt. Vermutlich ist es eine Weiterentwicklung der lautmalerischen Bezeichnung Rammerdammer für den Steinmetz und Pflasterarbeiter. Die weitere Entwicklung zu Remmidemmi geschah dann wahrscheinlich unter dem Einfluss des in Norddeutschland verbreiteten Verbs rementen, ramenten, ramentern für „Unruhe verbreiten, lärmen, toben“.“

Quelle: Wikipedia

So so, die Norddeutschen also…:mrgreen:

3 Antworten to “Krawall & Remmidemmi”

  1. „Jahrhundertfoto“ oder „die nächste Fotoikone des 21. Jahrhunderts“.

    Sehr geiles Bild. Phatter Respect (neudeutsch für „Haddu fein macht!“)

  2. Ach gucke mal, die Vermummten reiben sich alle gedankenversunken die Brust. Wie süß.

    Und: wir Norddeutschen sind ja wohl auch für unser lautes Wesen bekannt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: