Roter Schnee

Die unheilgeschwängerte Nacht zum 19. November 1942
ist hereingebrochen.

Stille liegt über dem Land.
Nur die Stimme aus Moskau hämmert unermüdlich, monoton.
Alle sieben Sekunden stirbt ein deutscher Soldat.
Stalingrad: Massengrab!

Mein Großvater gehörte zu den 6000 Überlebenden der 1943 in Stalingrad in Kriegsgefangenschaft geratenen Wehrmachtssoldaten der
6. Armee.

Mit gerade mal 18 Jahren wurde er 1941 an die Ostfront geschickt und kam erst im Winter 1955 zurück nach Deutschland. Soweit ich das beurteilen kann, wurde er seines Lebens nicht mehr froh.

Ich höre dieses Lied von Feindflug ab und zu ich finde es eine gelungene Komposition zu diesem anstrengenden Thema.

Aber wenn ich in einer Disko bin und sehe, dass zu diesem Lied getanzt wird, als würde der DJ gerade „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens auflegen, dann ist mir die Schwarze Szene so fremd wie die Welt des Schützenvereinswesens.

Use your brain and think about it!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: